Trauerbegleitung

„Tote begraben und Trauernde trösten ist eine Kernaufgabe der Seelsorge und Dienst der christlichen Gemeinde an und mit trauernden Menschen. Die Begleitung von Sterbenden und Trauernden, unsere Sorge um die Toten und die Hinterbliebenen und die Gestaltung der Begräbnisliturgie sind ein Grundauftrag von Kirche und immer ein Zeichen von gelebtem und bezeugtem Glauben, die biblischen Werke der Barmherzigkeit in der Trauer, beim Tod und der Bestattung von Menschen zu leben und zu verwirklichen.“

Mit diesen Worten hat unser emeritierter Bischof Dr. Heinrich Mussinghoff am 6. Mai 2010 das Konzept der Trauerpastoral für das Bistum Aachen in Kraft gesetzt. Diesem Wort fühlen sich alle Verantwortlichen in der Trauerpastoral verpflichtet. Dazu gibt es besonders hier bei uns in Düren ein vielfältiges Angebot, das sich in verschiedene Bereiche aufgliedert:

Einzelbegleitung und Trauergruppen

Gemeinsame Unternehmungen

Gottesdienste und spirituelle Angebote und mehr.

So trifft sich die Trauerhilfegruppe jeden 1. und 3. Freitag im Monat von 19.30 Uhr bis 22.00 Uhr im Foyer der Marienkirche.
Eine Anmeldung ist unter der Telefonnummer 02421/ 2800256 oder per Mail unter: trauerhilfe@bistum-aachen.de möglich.

Ebenso gibt es die Möglichkeit zu einem „offenen Treff“ für Trauernde im Cafe auf dem Friedhof Düren- Ost, jeweils am 1. Samstag im Monat von 15.00 Uhr bis 17.00 Uhr , eine Anmeldung dazu ist nicht erforderlich.

Selbstverständlich stehen Ihnen die Seelsorgerinnen und Seelsorger in Düren, im Speziellen in unserer Pfarre St. Lukas und im Besonderen die Verantwortlichen für die Grabes- und Auferstehungskirche, Frau Gemeindereferentin Christina Ruegenberg, 02421/ 3889822 christina.ruegenberg@st-lukas.org oder Pastor Ernst-Joachim Stinkes, 02421/ 3889852 ernst-joachim.stinkes@st-lukas.org zum Einzelgespräch bereit. Scheuen Sie sich nicht, uns zu kontaktieren. Wir sprechen gerne einen Termin mit Ihnen ab.

Dem Informationsheft „Jahresprogramm Trauerpastoral“, das in unseren Kirchen zur Mitnahme bereit liegt, finden Sie die Angebote und Termine für die ‚gemeinsamen Unternehmungen‘. Ein spezielles Angebot unserer Grabes- und Auferstehungskirche St. Cyriakus ist die „Lesequelle“, zu der alle herzlich eingeladen sind. Worte, die uns zur Quelle werden, jeden ersten Donnerstag im Monat von 18.00 Uhr bis 18.30 Uhr. Eine Anmeldung dazu ist auch nicht erforderlich.

Besondere Gottesdienste sind der Gedenkgottesdienst für alle in St. Lukas Verstorbenen an jedem Samstagabend um 17.00 Uhr in der Grabes- und Auferstehungskirche, der speziell gestaltete Karfreitagsgottesdienst um 18.00 Uhr für alle Hinterbliebenen und auch das Totengedenken am Allerheiligentag um 18.00 Uhr, beides in der Grabes- und Auferstehungskirche St. Cyriakus.

Alle weiteren Angebote entnehmen Sie bitte unserer Homepage und den Ankündigungen im Pfarrbrief St. Lukas oder auch auf der Homepage unserer Pfarre.